Passend zur sommerlichen Urlaubszeit stellt Cognac Expert eine Top 10 von Gründen für einen Besuch in der Charente vor. Und falls der Urlaub für dieses Jahr schon gebucht oder gar vorbei sein sollte – die gute Nachricht ist: spätestens 2013 dürfen wieder Ferien genommen werden.

1. Der Cognac, seine Häuser, die Weinberge

Wie kaum verwunderlich ist, findet sich der Cognac mit all seinen Facetten ganz oben auf dieser Liste. Ein Besuch in einem Cognac-Haus mit seinen teils angeschlossenen Weinbaugebieten sollte aber tatsächlich zum Pflichtprogramm für jeden Besucher der Charente gehören. Ob dabei eines der “big four” oder ein eher kleines, nicht ganz so bekanntes Haus gewählt wird, ist den persönlichen Vorlieben und Interessen überlassen. Die verschiedenen Produzenten des französischen Weinbrands bieten Touren mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten an. Zur Orientierung sei unsere Liste von Cognac-Marken empfohlen.


2. La Rochelle

Diese alte, ehemalige Festungsstadt im äußersten Westen Frankreichs, gleichzeitig Hauptstadt des Départements Charente-Maritime wartet mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten auf und hat ihren ganz eigenen Charme: maritimes Flair (die Stadt hat einen der größten Fischereihäfen Frankreichs), das prächtige, an einen  Renaissancepalast erinnernde Rathaus (Hôtel de Ville), die seit Jahrhunderten dem Seewind trotzenden bretonischen Fachwerkhäuser, diverse Museen, nicht zu vergessen das eindrucksvolle, 65 Becken umfassende Aquarium – eines der schönsten Europas. Abseits davon lässt es sich aber auch vortrefflich durch verschlungene Gassen schlendern und die frische Seeluft genießen.

3. Trüffel

Auf den kalkhaltigen Böden der Charente gedeiht diese in den letzten Jahren wieder vermehrt nachgefragte Delikatesse besonders gut. Früher von den feinen Spürnasen darauf abgerichteter Schweine gefunden, übernehmen heute zumeist Hunde diese Aufgabe. Im Winter finden sich in vielen Städten der Charente große Trüffel-Märkte, der größte von ihnen in Jarnac.

4. Kirchen und Chateaux

Die Charente ist überaus reich an historischen Gebäuden, von denen die meisten auch besichtigt werden können. Hervorgehoben sei hier nur das Château de La Rochefoucauld  – u.a. ehemals Sitz von Francois de La Rochefoucauld, dem berühmten französischen Moralisten.

5. Pineau des Charente

Dieser dezent süßliche Aperitif sollte – als eine besondere Spezialität der Charente – unbedingt probiert werden. Auch wenn sein Bekanntheitsgrad langsam steigt, nicht zuletzt, weil diese Mischung aus unfermentiertem Traubenmost und Eau de vie de Cognac außerhalb der Charente oft noch seiner Entdeckung harrt.


6. Outdoor Sport

Die Charente bietet (auch im internationalen Vergleich) hervorragende Bedingungen für Outdoor-Sport-Aktivitäten jedweder Art. Ob Wandern oder Angeln, Kajak- oder Mountainbike-Touren, Klettern, Schwimmen, Tauchen – für Abwechslung ist hier allemal gesorgt.

7. Kulinarische Köstlichkeiten

Ziegenkäse oder Maronen, Fleisch vom Limousin-Rind oder Kapaun – allein für die diversen Delikatessen lohnt sich ein Besuch in der Charente.

8. Wochenmärkte

Selbst kleine Städte haben in der Charente ihren Wochenmarkt. Hier können nicht nur frisches Obst und Gemüse, Brot und Käse, Fleisch und Fisch erworben werden, auch Kunsthandwerker sind auf diesen Märkten keine Seltenheit. Und auch wenn nichts gekauft wird, bietet sich die Gelegenheit, einen Ausschnitt der kulinarischen Landschaft der Charente fotographisch zu dokumentieren.


9. Die Badeorte von Charente-Maritime

Dieser Teil der französischen Atlantikküste ist das perfekte Ambiente nicht nur für Familienurlaube. Die typisch französischen Seestädte mit ihren malerischen Strandbädern laden zum Verweilen und zu Ausflügen in die Umgebung ein.

10. Entlang der Charente

Zu guter letzt darf freilich der Hinweis nicht fehlen, dass auch der Fluss Charente die Reiseroute vorgeben kann – sei es segelnd  auf eigene Faust, sei es mit allen Annehmlichkeiten, die man von einem modern ausgestatteten Schiff und einer gut ausgebildeten Crew erwarten darf. Von Hafen zu Hafen lassen sich die Nuancen französischer Esskultur verfolgen, an Deck die Sonnenstunden genießen.

Man sieht jedenfalls: Ganz gleich, wie die Urlaubsplanung ausfallen mag, für Programm ist so reichlich gesorgt, dass ein einziger Aufenthalt in der Charente selten genug ist.

Author

Write A Comment