Ist Cognac besser als Whiskey bzw Whisky? Wir machen den Vergleich

Hier ist unser Vergleich zwischen Cognac und Whiskey. Unserer Meinung nach ist Cognac das vielseitigere Getränk – man kann ihn pur geniessen, als Longdrink oder sogar als Champagner Cocktail.

Der Preis einer Flasche Cognac variiert von rund 30 Euro für einen jungen VS Cognac, der perfekt ist um Drinks zu mixen, bis hin zu tausenden von Euro für eine exklusiver alte Flasche oder eine Sonderedition der grossen Cognac Häuser. cognac_vs_whiskey ”Claret ist der Trunk für Jungs, Portwein der für Männer; derjenige, der allerdings ein Held sein will, trinkt Brandwein.” – Samuel Johnson 

Hier sind 10 Gründe warum Cognac gegen Whisky gewinnt:

1. Cognac ist von allen Getränken das komplexeste zu produzieren. Die Herstellung nimmt am meisten Zeit in Anspruch und es ist daher auch das teuerste Getränk der Welt. 2. Cognac wird aus Trauben hergestellt, Whiskey aus Getreide. Cognac kann demnach eine viel grössere Vielfalt an Aromen entwickeln, die der Whiskey nicht in sich hat. 3. Cognac ist französisch und die Franzosen geniessen nun mal gutes Essen und lieben einen feinen Topfen. Alles was aus Wein hergestellt wird und aus Frankreich kommt, MUSS daher einfach von bester Qualität sein. cognac_vs_whiskey_jayz_schiffer 4. Die Cognac Herstellung unterliegt strengen Vorschriften. Zum Beispiel darf man nur in der Cognac Region (in der Nähe von Bordeaux) Cognac produzieren und ihn vor allem so nennen. Whiskey darf man auf der ganzen Welt herstellen, Schottland über Japan bis in die USA. Zudem muss der Cognac immer zwei Mal destilliert werden, wohingegen der Whiskey nur einmal gebrannt werden muss. 5. Cognac hat den Hiphop. Mit Superstars wie Jay-Z, Ludacris, Snoop Dogg, Busta Rhymes und vielen anderen, hat Cognac zahlreiche dynamische und kulturell diverse Botschafter. Whiskey sucht noch nach solch einem coolen Standing. 6. Cognac ist sogar modisch – nach ihm ist eine Farbe in der Modewelt benannt. “Hast Du diese wunderschönen Cognac-farbenen Stiefel der neuen Herbstkollektion gesehen? 7. Cognac ist die älteste und traditionsreichste Cocktail-Zutat die es gibt: Lange vor Whiskey wurde Cognac für kultivierte Mixgetränke genutzt. 8. Von Cognac bekommt man keine Kopfschmerzen! 9. Um Cognac herum gibt es schöne Geschichten. Zum Beispiel, dass der französische Kaiser Napoleon sich das gute Tröpfchen bis auf die Insel Sankt Helena bringen liess. 10. Cognac ist mehr als nur ein Getränk: Eine Stadt und eine ganze Region in Frankreich tragen den selben Namen. Das kann man in der Tat nicht so leicht schlagen… Um dies Abzuschliessen, möchten wir gerne diese beiden Tabellen mit unseren Lesern teilen (beide auf Google gefunden). Cognac, Whiskey und Whisky in der Literatur genannt, von 1800 bis heute: cognac-whisky-whiskey-mentions-books Google Suche weltweit: cognac-whisky-whiskey-mentions-books Bilder: D’Usse, Bacardi, Chateau de Cognac, www.lastminutethrowon.com

Tasting: Château de Plassac Cognac

Château de Plassac: in diesem Namen kreuzen sich gleich mehrere Traditionslinien. Zum einen bezeichnet er ein eindrucksvolles Chateau, erbaut von keinem geringeren als Victor Louis, der als Architekt für den Pariser Stadtpalast Palais Royal (früher Palais Cardinal) ebenso verantwortlich zeichnete wie für das Grand Théâtre in Bordeaux. Untrennbar verwoben mit dem Namen der Familie Dampierre, die seit dem 18. Jahrhundert in der Cognac Region ansässig, sich im Laufe des 19. Jahrhunderts auf die Produktion von Wein, Pineau und Cognac kaprizierte, bezeichnet Château de Plassac darüber hinaus aber auch ein Cognac- und Weinhaus, in dem das Wissen und die Handwerkskunst sei nun bereits mehreren Generationen weitergegeben wurde.

Château de Plassac Cognac

Angebot

Wie bereits angedeutet, produziert Château de Plassac Cognac neben Cognac auch Pineau des Charentes, und zwar sowohl in einer „blanc“ als auch einer rosé Variante. Beide erhielten eine Silber Medaille beim „Challenge for the best French Wine for the USA“ und 5 Sterne beim „Revue des Vins de France“ Wettbewerb.

Daneben produziert das Haus Cabernet Sauvignon und Merlot Rot- und Roséweine, wobei ersterer beim „Weine der Charente“ Wettbewerb goldprämiert wurde.

Aber zurück zum Cognac.

Château de Plassac

Château de Plassac gehört zu denjenigen Cognac Häusern, die den unschätzbaren Vorteil genießen, sämtliche Produktionsschritte der Cognac Herstellung in der Hand zu halten: vom Anbau und Ernte der Trauben, bis hin zu Destillation und Verschnitt des Endprodukts hinter den altehrwürdigen Mauern des  zwischen Fins Bois und Bons Bois gelegenen Chateaus.

Das im Hinterkopf, hatten wir die Gelegenheit sowohl den XO als auch den Napoleon Cognac von Château de Plassac zu verkosten.

Château de Plassac Cognac

Château de Plassac XO Cognac

Der Château de Plassac XO Cognac ist als 16jähriger Cognac ausgezeichnet und wurde jüngst mit einer Silbermedaille beim „Challenge for the Best French Spirits for Asia“ prämiert. Dies sind unsere persönlichen Tasting Notes.

Cognac XO

Auge: der Cognac erinnert sowohl in seiner cremigen Konsistenz als auch in seiner Farbe an dunklen, ins kupfer-rötliche gehenden, gold-braunen Wildhonig.

Der erste Eindruck für die Nase ist die vollmundige, zugleich zurückhaltend-süßliche Frische tropischer Früchte: Aprikosen, Pfirsiche, Orangen. Dies ist gleichsam die Rahmung des Bouquets, innerhalb derer alle weiteren Aromen im wesentlichen in zwei Gruppen arrangiert sind.

Auf der einen Seite erneut Fruchtanklänge: Birnen, getrocknete Johannisbeeren -, daneben steigt der Eindruck duftenden Gebäcks und Desserts in die Nase. Dieser Doppeleindruck wird konturiert von einer Gruppe erdiger Noten: Holz- und Gewürzaromen sowie erneut Anklänge an eine wenn auch schwerere Süße: Sandelholz, Pfeffer, Pfeifentabak.

Auf der Zunge setzt sich jener Grundstock an Aprikosen- und Pfirsicharomen fort, wenn auch etwas weniger sophistiziert als für die Nase. Der Aftertaste  ist angenehm, zugleich nicht ungemein stark.

Château de Plassac Napoleon Cognac

Dieser Cognac ist etwas jünger – laut Château de Plassac beträgt seine Reifezeit elf Jahre.

Château de Plassac Cognac Napoleon

Für das Auge  gibt es kaum einen Unterschied zwischen dem Napoleon und dem XO: erneut eine cremige, bernsteinfarbene, leicht ins Rötliche gehende Textur.

Für die Nase tritt jener Aromenkörper von Aprikose, Pfirsich und Orange noch mehr in den Vordergrund, dementsprechend auch ohne dass eine Art Rahmen gebildet wird, innerhalb dessen alle weitere Aromen gleichsam räumlich arrangiert sind. Überhaupt ist der Gesamteindruck der, dass dieser Cognac erheblich luftiger ist, die Aromen von Aprikosen, Pfirsich und Orangen, Mirabellen, Pflaumen und Anis eine luftigere Struktur bilden als beim XO, der in dieser Hinsicht – so, wie die Aromen zueinander in Beziehung treten – stärker auskomponiert erscheint.

Auf der Zunge ist der Punch deutlich maskuliner als beim XO, zugleich ist auch der Aftertaste stärker ausgeprägt.

Château de Plassac Cognac

Bei Interesse an Château de Plassac Cognac sei entsprechende Website empfohlen.

Feierstunde: 10 großartige Cognacs unter 100 $

Wir haben also etwas zu feiern. Nur was? Nicht, dass wir die Weihnachtstage wenn auch um einige Gramm schwerer, so doch im großen und ganzen ziemlich gut und vor allem entspannt überstanden haben, nicht den anstehenden Jahreswechsel, und schon gar nicht den eigentlich gar nicht so aufregenden „Weltuntergang“, bzw. die „Zeitenwende“, wie sich all die ach so seriösen so called Journalisten (aka Langweiler: wo bitte bleibt die Dramatik?) richtigzustellen berufen fühlten, sondern irgendwas anderes. Beispielsweise, dass vor genau 341 Jahren unter Ludwig XIV. die Académie royale d’architecture gegründet wurde, dass vor genau 135 Jahren die Zweite Sinfonie von Johannes Brahms uraufgeführt wurde, nicht zu vergessen, dass vor 437 Jahren der spätere kursächsische Hofmeister Georg von Nißmitz geboren wurde. Großartig!

Zu einem dieser Anlässe (jedenfalls zu keinem anderen) gibt es mal wieder eine Liste, die sich hinsichtlich Großartigkeit zumindest in der Nähe gerade genannter Ereignisse von Weltrang bewegt (wer hier Ironie vermutet, kriegt eins mit ner Maya-Stele). Das Phänomen Liste selbst bedarf kaum mehr der Erwähnung, wird doch auf dieser Seite eine Tradition gepflegt, die bis zum Weihnachtsmann himself zurückreicht, dessen Geschenkmarathon ohne den Überblick gut durchdachter Listen schlechterdings nicht denkbar wär. Dem wird vor allem hier und hier gehuldigt.

Nun aber ohne weitere Umwege rein ins Listenvergnügen. Diesmal sind insgesamt 10 großartige, zumeist ältere, also besonders großartige Cognacs für großartige weniger als 100 $ dran (ich hab das dumpfe Gefühl, dass ich das Wort „großartig“ nicht oft genug verwendet habe).

$81 – Paul Beau Hors d’Age Cognac

Paul Beau Hors d'Age , aged 20-25 years Paul Beau Hors d'Age CognacCognac

Der Paul Beau Hors d’Age ist zwischen 20-25 Jahren gereift und konnte bereits zahlreiche Preise einheimsen.

Details und Kaufmöglichkeit 

$90 – Braastad XO Superior Cognac

Braastad XO, aged 15-25 years Braastad XO Superior CognacCognac

Der Braastad XO Superior ist eine Cuvée, die zwar ausschließlich auf Ugni Blanc Trauben zurückgeht, ihre eigentliche Charakteristik aber vor allem vier verschiedenen Crus verdankt: Grande und Petite Champagne, Borderies und Fins Bois. Die Eaux-de-vie sind zwischen 15-25 Jahren gereift.

Details und Kaufmöglichkeit

$98 – Bache Gabrielsen Réserve Pure & Rustic Grande Champagne Très Vieille Cognac

Bache Gabrielsen Réserve, aged 40 years Bache Gabrielsen Réserve Pure & Rustic Grande Champagne Très Vieille CognacCognac

Dieser Brand ist etwa 40 Jahre alt und ein seltener Très Vieille Réserve. Der Kellermeister Jean-Philippe Bergier hat hierfür in Zusammenarbeit mit “Bouilleur de Cru” Familien verschiedene Cognacs aus der Grande Champagne Region ausgesucht und verschnitten. Es handelt sich um eine Limited Edition – von dem Cognac existieren insgesamt nur sieben 350 Liter Fässer.

Details und Kaufmöglichkeit

$91 – Tesseron Lot N°76 XO Tradition Cognac

Tesseron XO Tesseron Lot N°76  XO Tradition CognacCognac

Der Cognac Tesseron Lot N°76 XO Tradition ist ein reiner Grande Champagne Weinbrand, der über 25 Jahre in den berühmten Limousin Eichen Fässern gelagert wurde.

Details und Kaufmöglichkeit

$80 – Paul Giraud Vieille Reserve Cognac

Paul Giraud XO, aged 25 years Paul Giraud Vieille Reserve CognacCognac

Paul Giraud Vieille Reserve ist ein XO Cognac aus der Grande Champagne Region. Ein Geheimtipp mit einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis.

Details und Kaufmöglichkeit

$78 – Léopold Gourmel Age Du Fruit 10 Carats Cognac

 

Léopold Gourmel XO Léopold Gourmel XO Age Du Fruit 10 Carats CognacCognac

Dieser Léopold Gourmel ist ein XO Fin Bois Cognac, der ohne alle Zusätze daherkommt. „Pure“ wäre wohl der richtige Ausdruck.

Details und Kaufmöglichkeit

$44 – De Luze VSOP Fine Champagne Cognac

 

De Luze VSOP, aged 12 years De Luze VSOP Fine Champagne CognacCognac

Die Eaux-de-vie dieses De Luze VSOP Fine Champagne kommen – wie bereits der Name ankündigt – ausschließlich aus der Fine Champagne Region und sind bis zu zwölf Jahre alt, der Älteste stammt aus dem Jahre 1989.

Details und Kaufmöglichkeit

$88 – XO Grand Cru Francois Voyer Cognac

Francois Voyer XO, aged 14-25 years XO Grand Cru Francois Voyer CognacCognac

Dieser Grande Champagne XO von Francois Voyer wird während seines Reifungsprozesses in Eichenfässern von verschiedenem Alter gelagert und erhält nicht zuletzt dadurch sein vielschichtiges Bouquet.

Details und Kaufmöglichkeit

$85 – Bowen Napoleon Cognac

Bowen Napoléon Bowen Napoléon CognacCognac

Der Bowen Napoleon Cognac ist mindestens sechs Jahre in Eichenfässern gereift.

Details und Kaufmöglichkeit

$61 – Hennessy VSOP Fine de Cognac

Fine de cognac

Der Hennessy Fine de Cognac ist noch recht frisch im Sortiment von Hennessy und soll mit seinen Anklängen ans Florale und seinem sehr ausgewogenen Bouquet vor allem jüngere Konsumenten ansprechen.

Details und Kaufmöglichkeit

Mit diesen Großartigkeiten verabschiedet sich Cognac Expert – Deutschland aus dem großartigen Jahr 2012 und wünscht schon jetzt ein mindestens ebenso großartiges Jahr 2013. Bis dahin in alter neuer Frische und vor allem – was denn sonst? – Großartigkeit.

Wie liest man ein Cognac Etikett? Was bedeutet das alles auf dem Weinbrand Label?

„Was bedeutet nur Fine Cognac?“ fragt sich der interessierte Käufer.

Eine Cognac Flasche kann durch ihre Beschriftung identifiziert werden. Dies sind die verschiedenen Begriffe und Beschreibungen, die normalerweise auf jedem Etikett stehen.

 

Cognac Fine Champagne Etikett

Cognac Fine Champagne Etikett

Die Begriffe, die auf jedem Cognac Etikett stehen:

  • Der Name des Cognacs und “Eau-de-vie de Cognac” oder “Eau-de-vie des Charentes”
  • Das Volumen in der Flasche: z.B. 0,7L oder 0,75 L
  • Der Alkoholgehalt, der Anteil von Alkohol in der Flasche. Dieser muss bei Cognac bei mindestens 40% Vol. liegen.
  • Der Ursprung der Trauben, die für den Wein, der wiederum für die Destillation verwendet wird, eingesetzt wurde. Es gibt 6 große regionale Anbaugebiete in der Cognac-Region: Grande Champagne, Petite Champagne, Borderies, Fins Bois, Bons Bois und Bois Ordinaires.
  • Das Alter bzw. die Klassifizierung: Jedem abgefüllten Cognac wird eine Klassifizierung zugewiesen. Diese bezieht sich auf die Anzahl der Jahre, die der destillierte Cognac in Eichenfässern gelagert wurde. Die verschiedenen Stufen geben immer das jüngste Alter des Eaux-de-vies an, das in der Mischung verwendet wurde: VS steht für Very Special und der jüngste Cognac muss mindestens 2 Jahre gelagert sein; VSOP steht für Very Superior Old Pale und liegt bei mindestens 4 Jahre, und Napoléon, XO und Extra sind die alten Cognacs, die eine minimale Lagerzeit von 6 Jahren haben. Bei den älteren Cognac kann mal allerdings davon ausgehen, dass sie im Alter zwischen 15 und 25 Jahren angesiedelt sind.

Andere Begriffe, die auf Etiketten auftauchen können sind:

  • “Mis en bouteille a la propriété” – oder auch “Mis en bouteille au chateau”, was bedeutet, dass der Hersteller den Cognac den kompletten Herstellungsprozesse selber macht und den Cognac vor Ort in Flaschen abfüllt.
  • “Premier Cru”: Die ist die Beschreibung für einen Cognac, der ausschliesslich aus Weinreben der Grande Champagne hergestellt ist, dem besten und auch teuersten Anbaugebiet im Herzen der Cognac-Region.
  • Manchmal findet man auch eine Jahreszahl auf einer Cognac Flasche, was bedeutet, dass die ein Jahrgangs-Cognac ist. Dies heisst, dass das Eaux-de-vie, das benutzt wurde, um den Cognac herzustellen aus einer einzigen Ernte stammt. Das Datum weist auf das Jahr der Ernte der Trauben hin.
  • Oft ist auch noch der Vertriebshändler auf dem Etikett aufgeführt.

Und wie wird das alles kontrolliert?
All diese Angaben werden von einer zentralisierten Organisation namens BNIC kontrolliert. Das Bureau National Interprofessionnel du Cognac ist eine Art Lobby und hat die Aufgabe, die Cognac Produktion und zu regulieren, den Cognac Markt zu fördern und das Produkt Cognac in Frankreich und international zu positionieren.

 

 

Was bedeutet Altersangabe VS, VSOP und XO bei Cognac – Unterschiede?

Die offiziellen Altersbezeichnungen und Altersangabe bei Cognac sind VS, VSOP und XO. Darüber hinaus gibt es noch viele andere Bezeichnungen wie Hors D’Age, Napoléon, Resérve und andere. Es existieren auch Jahrgangscognacs, die mit z.B. 12 oder 21 Jahren (Bsp. 1990 oder 1974) bezeichnet werden können. Dieses ist zwar klarer für den Konsumenten, aber noch recht rar in der Cognac Welt. Bei Whisky und Whiskey ist es gängig.

Grundstzlich beschreiben die hier behandelten Begriffe unterschiedliches Alter von Cognac – aber Vorsicht! Denn das Thema Alter bei Cognac ist heikel. Cognac ist meistens (wenn nicht Single Barrel, Vintage oder Jahrgangscognac) ein Blend, also ein Verschnitt von verschiedenen, unterschiedlich alten Cognacs.

Unterschiedlich Alter Cognac: Farbe deutet Alter an

Unterschiedlich Alter Cognac: Farbe deutet Alter an

VS Altersangabe Definition: Very Special
oder ✯ ✯ ✯ (drei Sterne), wo der jüngste Cognac im Verschnitt ein Alter von mindestens zwei Jahren hat, d.h. mindestens zwei Jahre in Eichenfässern reift.

VSOP Altersangabe Definition: Very Superior Old Pine 
(wird auch manchmal als Very Special Old Pine beschriebn) bei diesem Cognac handelt es sich um einen Verschnitt, in dem der jüngste Cognac (eau-de-vie) für mindestens vier Jahre in Holz-Fässern lagerte, das durchschnittliche Alter ist aber meistens höher.

Der Ursprung jener Bezeichnungen geht zurück auf einen Auftrag der britischen Krone im Jahre 1817. Das Königshaus bestellte einen „brandy pale“, einen puren Cognac, der nicht gesüßt oder gefärbt wurde – dieses konnte und wird immernoch durch Zugabe von Zucker oder Karamell erreicht. Zu jener Zeit war es durchaus üblich Brandwein bzw. Weinbrand stark zu zuckern.

XO Altersangabe Definition: Extra Old
ist ein Cognac Verschnitt, in dem die jüngsten Eaux-de-vie für mindestens 6 Jahre in Eichenfässer gelagert werden, durchschnittliches Alter des Cognacs ist oft 20 Jahre. Vom 10. April 2016 an, wird das Mindestalter des jüngsten Cognacs in einem XO Cognac auf 10 Jahre angehoben werden.
Der Ausdruck XO wurde zum ersten Mal im Jahre 1870 verwendet.

Cognac Alter: VS, VSOP und XO

Cognac Alter: VS, VSOP und XO

Nun zu weiteren Begriffen, die andere „Cognac Sorten“ beschreiben – schauen wir auf andere Altersdefinitionen und Altersangaben von Cognac:

  • Napoléon ist offiziell dem XO gleichzusetzen in Bezug auf Mindestalter, aber in der Regel ist ein Napoléon-Alter zwischen einem VSOP und XO Cognac anzusetzen.
  • Extra Cognac ist mindestens 6 Jahre in Eichenfässern gelagert, ist aber normalerweise älter als ein Napoleon oder XO Cognac.
  • Vieux bedeutet „alt“ und stellt eine Klasse dar, die sich zwischen den offiziellen Altersdefinitionen von VSOP und XO bewegt.
  • Vieille Réserve ist mehr oder weniger wie ein Hors d’Age und eine Kategorie über dem XO.
  • Hors d’Age Cognac: Nach dem BNIC (offizieller Cognac Verband) steht Hors d’Age für das Alter eines XO, aber Hors d’Age wird für sehr hochwertigen Cognac verwendet – für sehr alten Weinbrand. Die direkte Übersetzung des Begriffs ist „Ausser Alter“.

Die Cognac Alters-Spezifikationen werden durch das BNIC und das Französische Landwirtschaftsministerium kontrolliert.

Viele jener Worte wurde in England initiiert. Wegen enger Cognac Beziehungen und dem Handel zwischen den beiden Märkten entstand ein klarer, bis heute merkbarer, angel-sächsischer Einfluss.

Eaux-de-vie mit verschiedenen Altersstufen

Es gibt Cognac Hersteller, die relativ alten VS Cognac anbieten, denn erinnern Sie sich: Sie können 2% 2 Jahre alten Cognac in einen VS geben, und 98% sehr, sehr alten Cognac – rein theoretisch. Nun muss der Cognac Produzent oder Vertreiber darauf achten die richtige Balance zwischen Qualität und Preispolitik zu finden, sowie der Stufe zum nächstbesseren Cognac im Sortiment. So gibt es VS Cognacs, die man als XO Cognac in den Geschäftsverkehr bringen könnte.

Einige Cognac-Häuser bieten gar keinen VS an, oder verwenden erst garnicht den Ausdruck von VS, VSOP und XO. Manch einer begnügt sich direkt mit den Altersstufen Napoléon oder Hors d’Age.

Ja, dies alles ist kompliziert und hoch „cognac-politisch“.

Wie sieht es also in der Realität aus? Generell ist ein VS zwischen 2 und 5 Jahren alt, ein VSOP zwischen 5 und 10 Jahre, und ein XO  zwischen 8 und 20 Jahre alt.