„Was bedeutet nur Fine Cognac?“ fragt sich der interessierte Käufer.

Eine Cognac Flasche kann durch ihre Beschriftung identifiziert werden. Dies sind die verschiedenen Begriffe und Beschreibungen, die normalerweise auf jedem Etikett stehen.

 

Cognac Fine Champagne Etikett
Cognac Fine Champagne Etikett

Die Begriffe, die auf jedem Cognac Etikett stehen:

  • Der Name des Cognacs und “Eau-de-vie de Cognac” oder “Eau-de-vie des Charentes”
  • Das Volumen in der Flasche: z.B. 0,7L oder 0,75 L
  • Der Alkoholgehalt, der Anteil von Alkohol in der Flasche. Dieser muss bei Cognac bei mindestens 40% Vol. liegen.
  • Der Ursprung der Trauben, die für den Wein, der wiederum für die Destillation verwendet wird, eingesetzt wurde. Es gibt 6 große regionale Anbaugebiete in der Cognac-Region: Grande Champagne, Petite Champagne, Borderies, Fins Bois, Bons Bois und Bois Ordinaires.
  • Das Alter bzw. die Klassifizierung: Jedem abgefüllten Cognac wird eine Klassifizierung zugewiesen. Diese bezieht sich auf die Anzahl der Jahre, die der destillierte Cognac in Eichenfässern gelagert wurde. Die verschiedenen Stufen geben immer das jüngste Alter des Eaux-de-vies an, das in der Mischung verwendet wurde: VS steht für Very Special und der jüngste Cognac muss mindestens 2 Jahre gelagert sein; VSOP steht für Very Superior Old Pale und liegt bei mindestens 4 Jahre, und Napoléon, XO und Extra sind die alten Cognacs, die eine minimale Lagerzeit von 6 Jahren haben. Bei den älteren Cognac kann mal allerdings davon ausgehen, dass sie im Alter zwischen 15 und 25 Jahren angesiedelt sind.

Andere Begriffe, die auf Etiketten auftauchen können sind:

  • “Mis en bouteille a la propriété” – oder auch “Mis en bouteille au chateau”, was bedeutet, dass der Hersteller den Cognac den kompletten Herstellungsprozesse selber macht und den Cognac vor Ort in Flaschen abfüllt.
  • “Premier Cru”: Die ist die Beschreibung für einen Cognac, der ausschliesslich aus Weinreben der Grande Champagne hergestellt ist, dem besten und auch teuersten Anbaugebiet im Herzen der Cognac-Region.
  • Manchmal findet man auch eine Jahreszahl auf einer Cognac Flasche, was bedeutet, dass die ein Jahrgangs-Cognac ist. Dies heisst, dass das Eaux-de-vie, das benutzt wurde, um den Cognac herzustellen aus einer einzigen Ernte stammt. Das Datum weist auf das Jahr der Ernte der Trauben hin.
  • Oft ist auch noch der Vertriebshändler auf dem Etikett aufgeführt.

Und wie wird das alles kontrolliert?
All diese Angaben werden von einer zentralisierten Organisation namens BNIC kontrolliert. Das Bureau National Interprofessionnel du Cognac ist eine Art Lobby und hat die Aufgabe, die Cognac Produktion und zu regulieren, den Cognac Markt zu fördern und das Produkt Cognac in Frankreich und international zu positionieren.

 

 

Autor/in

1 Kommentare

  1. Hallo, ich hab ne Cognac Flasche welche ganz in undurchsichtigem schwarz ist und auf dessen Flasche in Gold lediglich Cognac Napoléon drauf steht, sowie La grande bruyere , 6 goldene Sterne sowie vieille reserve oder ähnliches. Ich hab die Flasche geschenkt bekommen und glaub kaum, dass es sich um etwas gutes handelt, es steht auf der Rèckseite lediglich eine Vertrieb aus Belgien drauf, Im Internet konnte ich nichts dergleichen finden, ein Unternehmen oder eine Lage sind nicht darauf vorzufinden?

Schreiben Sie einen Kommentar